Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Der Kampf gegen das Monster  (Gelesen 40297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #50 am: 28. Juli 2005, 20:28:24 »
So. Monsterkampf der 4. durch.
Beim Antikörpergeben hat der Arzt eine Vene gefunden.
Am nächsten Tag auf der Station wars leicht desaströs, weil mein Lieblingsarzt dummerweise nach einem vergeblichen Versuch den Stocherer vom Dienst ranlies... :'( Der überlies das Feld dann Mediziner Drei, der aber zum Glück mit viel Geduld und Trost ranging und mich nochmal zum Arme-warm-abspühlen schickte und er fand dann prompt gleich beim ersten Anlauf eine vernünftig-gewordene Vene im rechten Handrücken...UFF!!!

Aber ich hab gute Nachrichten!
Das Monster ist auf lächerliche 2x4 Zentimeter geschrumpft!!! :D :D :D
Na, da seh ich doch den Tag schon nahe, wo ich kein Monsterbekämpfer sondern MonsterBESIEGER bin!!! ;D
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #51 am: 29. Juli 2005, 04:24:11 »
Hey, das klingt nach dem guten Weg. Wenn du schon einmal über ihm bist, dann lass es ihn IN JEDEM MOMENT spüren! Weiter so!!  :-*
« Letzte Änderung: 29. Juli 2005, 04:41:58 von Bastian »

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #52 am: 29. Juli 2005, 05:09:37 »
Ich habe gerade deinen letzten Beitrag gelesen, Kathinka, alles andere lese ich morgen in Ruhe. Es ist schon spät, und ich möchte nicht oberflächlich drüberwischen. Aber der letzte klingt auf jeden Fall gut. :-)
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #53 am: 29. Juli 2005, 08:49:01 »
Sorry! ich hinke gerade ein wenig hinterher mit meinem Senf.

Zitat Katinka:
Und wenn ich an die irre Nina Hagen denke...die trägt auch immer wildeste  Fiffies
Grin
Nina trägt die aber nur bei Auftritten. Ansonsten hat sie ganz kurze Haare.

Zitat Dagmar:
Als Frau wird man oft für alles mögliche angestarrt wie ein Alien - nur weil man nicht aussieht wie alle. Daran kann man auch wachsen und stark werden.
Damit, dieses Wissen in meine Empfindungen zu transportieren, tu ich mir, offen gestanden, manchmal auch noch schwer. Aber du hast recht.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #54 am: 29. Juli 2005, 17:38:51 »
Der erste Eindruck spielt oftmals eine große Rolle in unserem Zusammenleben. Bei´Sehenden ist es meistens so, dass da die Optik über fast alles entscheidet.
Sportliches Aussehen, Augen, Mimik und Gestik - Das sind alles Dinge die wir visuell aufnehmen und verarbeiten - Nach diesem ersten Eindruck entstehen meist erstmal eine ganze Menge Vorurteile...

Wie ist das bei dir, Andrea? Gehts du nach dem Geruch oder tastest du den Menschen ab im Gesicht??? Ich empfinde es als spannende Erfahrungen, die wir teilen wenn du davon erzählst.  :)

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #55 am: 30. Juli 2005, 03:44:10 »
Ich taste selten Menschen im Gesicht ab. Das hab ich vielleicht fünfmal in meinem Leben gemacht, naja, vielleicht auch zehnmal, ich weiß es nicht. Der Geruch ist schon ein entscheidendes Kriterium, aber, wie im anderen Thread erwähnt, spielt die Stimme die vorrangige Rolle. Der Geruch lenkt sich aber nicht nur auf die Naturgerüche der jeweiligen Person, sondern auch auf ein gutes Parfüm. Ich weiß z.B. noch, wie das Parfüm meiner Lieblingslehrerin roch, als ich so 13 14 war. Ich weiß nicht, ob sie es noch benutzt, ich muss sie mal fragen. Aber: Würde ich es wieder riechen, würde ich sofort sie damit in Verbindung bringen. Manche Menschen benutzen kein Deo, das find ich widerlich. Anfangs riecht man das noch nicht so, aber je länger der Tag dauert... Und wenn man in die Straßenbahn steigt und es dort menschelt, Brrr! Urgh!
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #56 am: 30. Juli 2005, 09:06:30 »
Alles klar, Andrea. Ich werde also mein bestes Edelparfum auflegen und vorher für eine schöne Stimme die Kreidefelsen von Rügen aufessen. Dann bin ich mir sicher, dass ich bei dir Eindruck schinden werde  ;D

Nein, Unfug natürlich. Aber das mit den Parfums und "Gerüche merken", dass mache ich auch. Wenn jemand gut riecht, dann macht das auf mich schonmal einen guten Eindruck, slebstverständlich. Ich merke mir das dann auch, besonders die Parfums meiner letzten Freundinnen kann ich bei Bedarf mir derart gut vorstellen, als ob ich sie just in diesem Moment riechen würde und sie neben mir säßen. Das ist erstaunlich. Einmal saß ich im ICE, ich glaube nach München und plötzlich hatte da jemand das selbe Parfum wie meine Freundin. Sowas hasse ich. Eine paar Freundinnen später sozusagen passierte es mir dann, dass meine Französischlehrerin (mit über 50 Jahren schon abgelebt aussehend) das selbe Parfum sich zugelegt hatte wie Claudia. Also das ging einfach nicht, das war irgendwie widerlich. Ich habe der Lehrerin das dann auch ganz diskret gesagt und sie hat es ab diesem Tag nie wieder in der Schule getragen.  ;D

Also Vorsicht Leute, ich bin auch so ein "Alles muss gut riechen"-Fanatiker. Wählt euer bestes Parfum und fragt mich besser vorher, welches meine Ex-Freundinnen trugen.  ;D Nicht dass es zum Kreislertreffen im Oktober eine Katstrophe gibt.  ;)

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #57 am: 30. Juli 2005, 10:52:05 »
Also: Ich bin komplett verwirrt, wenn jemand Sandras Parfüm trägt. Das geht überhaupt nicht.  Das ist seit zehn Jahren so in mir drinn, dass alle, die nach diesem Parfüm riechen, Sandra sein müssen ;D. Einmal hab ich mir selber das gekauft, aber das fand ich dann ganz komisch. Ich hab's dann auch auf Reisen irgendwo verloren. Ich hab im Moment "Opium" und manchmal "Cloe". Letzte Woche wollte ich in Wien "New West" kaUfen, aber das gibt's nicht mehr. Ich habe es geliebt, hier in Deutschland nicht gefunden und darauf spekuliert, dass ich es in Wien noch kriege. Dabei gibt es das nicht einmal mehr in Österreich. Hart finde ich "Badschulli" (Schreibweise?). Das mag ich nicht riechen.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

angel

  • Gast
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #58 am: 30. Juli 2005, 14:04:13 »
Liebe Andrea,

schön, daß Dein PC wieder funktioniert. Ich benutze selten Parfüm. Manchmal stehen in den Berliner Einkaufsstraßen Werber, die Parfüm verkaufen wollen und Werbepackungen verschenken. Denen erteile ich mit: "Ich produziere in mir mein eigenes Moschus" immer eine Absage.

Das Parfüm, welches Du ansprachest wird - glaube ich - "Patchouli" geschrieben. Ich kenne es. Die Bhagwan-Leute, die - nach dem Scheitern der 68er Revolte -  nach Poona pilgerten oder aus Poona orange gekleidet zurückkamen rochen fast alle danach. Deshalb mag ich "Patchouli" auch nicht sonderlich, denn es erinnert mich immer an die, die Indien in den 70er Jahren so schrecklich "hip" fanden... ;D.
Werden die smileys eigentlich auch in Braille-Schrift dargestellt?

Liebe Samstagsgrüße,
angel

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #59 am: 30. Juli 2005, 15:09:31 »
Ja, die Smileys kommen auch in Braille und über die Sprachausgabe.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #60 am: 12. August 2005, 21:04:57 »
patchouli? Ich glaub mein EX-Schwager nimmt das...und weil er ein total heißer Typ ist, denke ich immer an ihn, wenn ich das rieche und wenn er mal bei uns in der alten Wohnung in meinem Bett übernachtet hat, hab ich noch tagelang den Geruch genossen... ;D


Ok...ich brauch eure Daumendrückhilfe...
Meine Leukozyten hängen durch, Dienstag waren sie nur bei jämmerlichen 1500 (ab 4000 ist normal!!), wenn ich bis Montag nicht mindestens 3000 zusammen hab krich ich keine Antikörperinfusion!! :o


bitte drückt für mich die Daumen, dass die Biester sich aufrappeln...ich will keine Zeitverzögerung...am 26.8 ist Archivfete und ich muß meinem Chef doch überzeugend rüberbringen, dass er sich keine Sorgen machen muss, falls er mir erlaubt, an der Fete teilzunehmen.... :o :-/
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #61 am: 12. August 2005, 21:08:19 »
Versprochen! Ich denk an dich und drück dir die Daumen.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #62 am: 14. August 2005, 01:52:46 »
Richte deinen Leukos von mir aus, dass sie sich verdammt nochmal auf ihren Job besinnen und aufrappeln sollen! Sie sollten wissen, wer ihre Chefin ist und sich gefälligst zusammenfinden!

Sonst wirst du ihnen wohl oder übel die Zeit geben müssen, um sich wieder zu formieren. Das ist bei der großen Beanspruchung, die du dir im Moment zumuten musst, m.E. nicht ungewöhnlich. Und es wird passieren.  Schau, Aufrappeln ist doch eigentlich ziemlich genau ihr Ding, sie sind ja auch sonst immer recht schnell für dich zur Stelle gewesen. Verzweifel nicht an der momentanen Zahl, sondern schau auf den gesamten Plan. Das MUSS abgestimmt sein; dann wird es bestimmt auch was mit der Archivfete!  ;)

Lieben Gruß und Daumen aus Düdo!
« Letzte Änderung: 14. August 2005, 02:16:28 von Bastian »

Offline Suse

  • Mitglied
  • Beiträge: 158
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #63 am: 14. August 2005, 07:57:13 »
Hallo Katinka,
natürlich drück ich Dir auch die Daumen. Und schließ mich Bastians Anschiß an die Leukos vollinhaltlich an. Jezt aber mal los und jetzt alle zusammen.......
Lieben Daumendrückgruß aus Bochum

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #64 am: 18. August 2005, 21:53:51 »
Daumendrücken hat geholfen :D
Die Leukos haben sich binnen dieser einen Woche mehr als verdoppelt, so konnte alles erstmal nach Plan weitergehen.
Venensuche war zwar wieder etwas stressig, aber letzlich wurde auch wieder was gefunden.

Nun wirds aber schon wieder schwierig.
Ich soll demnächst für mich selbst Stammzellen spenden, damit ich im Falle eines Rückfalls versorgt bin.
Ab Montag muss ich mir selber ein Medikament spritzen (brrhua...hoffentlich mach ich nix falsch...) und dann soll ich am 25.8 zum Bluttest und wenn sich genug Stammzellen gesammelt haben, dann bekomme ich wegen meiner jämmerlichen Venen einen Anschluß am HALS und diese Behandlung kann sich über mehrere Tage strecken, soll heißen, auch auf den 26.8 den BETRIEBSFETENTAG!! :o
Allerdings meinte einer der Stationsärzte schon, ich soll mir keine Sorgen machen, ich könne dazu auch Ausgang bekommen, da die Stammzellenspende eh vormittags abliefe... :-/
Aber ob ich mit so'nem Kathether am Hals....achso wißt ihr das schon?
Mittlerweile läuft der Strog so, daß jemand anderes singt (der Kerl hat einfach den cooleren Wolga-Bariton, da ist meine Stimme doch noch nicht fit genug..) und ICH spiel bei der Szenrie den Strog, der dann den Nebenbuhler jagt und das Filet zerhaut...WENN mir denn das Kathether nicht im Wege ist... :o
Ansonsten muß ich mich eben mit einer Nebenrolle im Kaffeehaus begnügen... :-/

Aber der Wolga-Bariton tröstete mich schon, dass ihnen allen die Sache so ein Spaß macht, dass sie mir deswegen schon dankbar sind, und falls ich nicht kommen kann, werde ich auf jeden Fall als Ideengeber genannt! :D

Aber ich hoffe, ich kann dabei sein,...
und vielleicht wird ja auch erst am darauffolgenden Montag gezapft...

Mein Bürzeltag ist aber so und so leicht lädiert...wollte eigentlich mit meiner Familie ins Il Gufo, aber das muß ich dann wohl doch verschieben.... :-/

Naja...wie dem auch sei...wenn ich die Mediziner richtig verstanden habe, ist nach der nächsten Chemo das Monster besiegt und vielleicht kann ich dann beim Nachfeiern meines Geburtstages auch gleich die "Wiedergeburt" begießen!! :o 8) ;D
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #65 am: 18. August 2005, 23:31:52 »
Nabitte, das klingt doch super. Gefällt mir auch, dass Du langsam wieder andere Interessen zeigst! (ich weiss, das ist schwer - aber ich denke, es ist auch wichtig, dass das Monster nicht Dein Leben übernimmt.)

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #66 am: 21. August 2005, 10:01:36 »
Quote (selected)
und ICH spiel bei der Szenrie den Strog, der dann den Nebenbuhler jagt und das Filet zerhaut...WENN mir denn das Kathether nicht im Wege ist... :o
Ansonsten muß ich mich eben mit einer Nebenrolle im Kaffeehaus begnügen... :-/


Inzwischen bin ich auf die Nebenrolle umgestiegen. Es ist einfach zu unsicher, falls ich z.B. wegen dieser Stammzellensammlung nicht pünktlich oder gar nicht kommen kann oder mir diese Venenkatheter an der Kehle sitzt.
Aber WENN ich da bin, werde ich mich voll auf die Rolle einstellen...ich muss mir noch 'nen weißen Bart basteln, dann komm ich mit Krückstock angestoppelt und himmel die "Schuschka" an und im Kaffeehaus mach ich den "Zwischenruf" "...einer sagt sogar BIS UMSK!..." ;D
Und wenn das alles dann zügig weiterläuft, vielleicht krich ich die Anschlußheilbehandlung sogar noch im Spätsommer...muss bloß noch klären, wie die Sache bei Beamten beantragt wird, ist ja etwas anderes als bei gesetzlich Versicherten.
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #67 am: 21. August 2005, 12:42:50 »
Klingt mir allerdings nach einer Inszenierung, wo man  als Zuseher den Text schon kennen muss, sonst kriegt man nix mit weil soviel rumgewusele und Zwischenrufablenkung. Auch das übliche Tempo dürfte nicht eingehalten werden können....
Spielt Ihr für Leute, die das Led kennen?
« Letzte Änderung: 21. August 2005, 12:43:42 von sandra »

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #68 am: 22. August 2005, 10:22:03 »
Also, wir spielen es auf jeden Fall viel langsamer als es z.B. der Hollaender gesungen hat, eben damit die Leute den Text verstehen. Deshalb haben wir ja auch einen Pianisten engagiert, weil ein Playback gnadenlos durchpoltert  und ich hab ja auch deswegen  die Gesangsrolle abgegeben, weil meine Stimme noch zu schwach ist. (vom Unsicherheitsfaktor Klinik mal abgesehen)
Die "Zwischenrufe" der Schauspieler sind nur mimisch/gestisch, die werden von dem Sänger vorgetragen, (außer eventuell am Anfang "was fürn Gut" oder "Wieso Seelen")
Quasi wie "Stummfilm".
Bis jetzt ist es jedenfalls sehr vergnüglich, alle sind mit Feuereifer dabei und ich werde dann, wenn ich dabei sein kann eben als kleine Nebenrolle die Schuschka anhimmeln und mit dem Stock winken, wenn es heißt "bis Umsk"
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #69 am: 27. August 2005, 13:24:03 »
So.
Stammzellenspende geschafft. Bekam dazu einen Katheter am Bein *brr*
Das Setzen des Teils war unter Betäubung und demzufolge schmerzlos. Leider war ich dadurch bettlägrig und mußte es auch über Nacht drin behalten. Zum Glück war keine weitere Zellspende nötig und das Ding konnte am nächsten Morgen rausgenommen werden. Obwohl das Ding riesig war, hat das Rausnehmen auch nicht wehgetan :o ;D
Der Druckverband war allerdings recht unbehaglich. Eigentlich wollte ich ja das "hinken" nur mimen, so war ich dann also beim Betriebsfest tatsächlich leicht gehbehindert. ::)
Aber der Strog kam sehr gut an! Auch meine Eltern waren sehr begeistert, unser "Erzähler" hat seine Sache ganz toll gemacht, deutlich und langsam vorgetragen und ich denke mal, alles kam so an wie's ankommen soll. Und unsere Schauspieler waren köstlich!! Die Eifersuchtszene brachte besonders viele Lacher (kleiner untersetzter Mann spielte "Schuschka" schlanke, relativ große Frau spielte Schmutschkinoff, kleine zierliche Frau spielte den "Strog"...was für ein Anblick!! ;D )

Anschließend bekam ich noch ein paar schöne Blümchen und vieel Beifall für das Choreographieren...*erröt*


Nun ja.
Nächste Chemo geht ab nächsten Donnerstag los. Wohl noch nicht die letzte Runde, aber mal sehen.
Als Kurort für die Anschlußheilbehandlung hab ich die Gegend um Kassel auf dem Gucker. Ob's da auch im November noch halbwegs hübsch ist?? :-/
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #70 am: 27. August 2005, 23:09:08 »
Im November ist es nirgends in Deutschland oder Österreich hübsch, denke ich. :mata:
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #71 am: 28. August 2005, 02:04:05 »
Hey, gratuliere!Freut mich, dass der Strog so gut gelaufen ist! Und Kassel ist irgendwie schräg, grad im Winter - man muss nur ein Auge dafür haben: so viele original 50er Jahre Bauten, heruntergekommen und leer,  irgendwie eigenartige aber nciht unhübsche Optik. film-mässig.

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #72 am: 05. September 2005, 20:18:51 »
So, da bin ich wieder.
Sechste Chemo durch.
Nächste Woche wird ein Termin für die CT ausgemacht, dann wird nachgeschaut, ob da noch irgendwo ein Monster dümpelt...vielleicht ist es ja schon erledigt!
Allerdings macht meine Nase gerade einen leicht verschnupften Eindruck! Ich hoffe es ist nur eine Nebenwirkung der Chemo (Schleimhautreizung) Hoffentlich isses keine Erkältung, das kann ich wahrlich derzeit nicht gebrauchen!! Temparatur liegt bei 37,2 (im Mund) Ab 38,2 muß ich in der Klinik bescheid sagen... :-/

Leerstehende Bauten in Kassel? Hmm...naja...wahrscheinlich werde ich wohl eher die Mittelalterbauten im Kurort betrachten...aber mal sehen, vielleicht hab ich ja Glück und erwisch noch einen "goldenen Herbst" oder wenigstens Sonnenschein und Windstille, vielleicht versuche ich dann ein paar Zeichnungen...leere alte Gebäude sind schöne Malobjekte... :D
Aber erstmal sehen, was die CT bringt. Die Mediziner meinten jedenfalls ich soll mir wegen der Anschlußheilbehandlungs-Frist keine Sorgen machen.
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #73 am: 13. September 2005, 11:13:24 »
Also, CT ist nächsten Dienstag (hoffentlich finden die eine Ader fürs Kontrastmittel)
Wenn das Monster weg ist, gehts dann am 4.10. zur Anschlußreha nach Bad Sooden.
Wenn nicht, geht die Adernsuche wohl weiter und ich komme um mich über das Gepieke hinwegzutrösten zum Vor-Kreislertreffen und sause am nächsten Tag gleich weiter (wenn das mal gut geht) nach Dortmund zur Genesis-Party... :o ;D :-/
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #74 am: 13. September 2005, 11:29:06 »
Mit einem Wort: Genesis, so oder so. :-*
Ich tippe auf: SO.
Glückauf! Du schaffst das!!

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

"Mein Kampf"

Begonnen von Zuzy

Antworten: 17
Aufrufe: 3248
Letzter Beitrag 16. April 2004, 22:50:39
von Dagmar
Gegen das gefühlte Sommerloch im Forum...

Begonnen von immernochsaurier

Antworten: 11
Aufrufe: 2738
Letzter Beitrag 01. Februar 2007, 04:37:57
von immernochsaurier