Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Der Kampf gegen das Monster  (Gelesen 40291 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #25 am: 06. Juni 2005, 17:41:45 »
Hallo!! Als nächstes kriegen wir die ganze Seite mit Löwenzahn vollgemüllt. ::)

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #26 am: 06. Juni 2005, 21:26:42 »
Als Frau wird man oft für alles mögliche angestarrt wie ein Alien - nur weil man nicht aussieht wie alle. Daran kann man auch wachsen und stark werden.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Dunkelblaue Dille

  • Mitglied
  • Beiträge: 180
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #27 am: 07. Juni 2005, 15:06:17 »
Für Katinka :D und Bastian :-* und natürlich für - Sandra ;D



Psst, nicht aufwecken...
« Letzte Änderung: 07. Juni 2005, 15:08:21 von Dunkelblaue_Dille »

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #28 am: 09. Juni 2005, 20:45:07 »
Schööön :D

Nun denn. Heute hatte ich Antikörperinfusion. Morgen geht es wieder in die Klinik zur zweiten Chemo. Heute in der Infusionsambulanz lag eine Frau neben mir, die hat das selbe wie ich, sie hatte es aber schon fast hinter sich. Ihre Lymphome sind fast alle weg... :D Und sie ist immerhin über 60 und man sagt doch je jünger, desto besser die Heilung
Sie trug übrigens ein Seidentuch. Sah flott aus.
Mal sehen. Hängt bei mir vielleicht von der Situation ab.

Morgen wie gesagt, zweite Chemo. Wenn alles glatt geht, darf ich Sonntag schon wieder raus... :D
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #29 am: 09. Juni 2005, 20:55:36 »
Daumen sind gedrückt und hoch! Wie ich das mache kann ich dir nicht sagen, aber es geht.

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #30 am: 09. Juni 2005, 22:12:17 »
Alles Gute, Katinka  :-*
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #31 am: 09. Juni 2005, 22:39:36 »
Ich denke, sowas ist mühsam und an den Nerven zerrend - aber es zahlt sich echt aus, durchzuhalten und zu kämpfen. Und Du wirst es packen!

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #32 am: 14. Juni 2005, 10:15:29 »
Gute Neuigkeiten:
Das Monster ist schon kleiner geworden!! :D
Eigentlich röntgen sie erst ab der 3. Chemo, weil ich aber von Mittwoch zu Donnerstag wieder eine Schmerzattacke hatte, haben sie vorsichtshalber nachgeguckt und mir diese gute Nachricht geben können. :D
Auch lief es diesmal ohne "Reihermann und Söhne" ab, das Medikament kam diesmal rechtzeitig.
Derzeit ist mein Blutdruck etwas hoch (wegen dem Prednisolon) aber sowas wird ja erst ein Problem, wenns dauerhaft ist.
Morgen gehe ich zum Blutabnehmen zum Professor und werde mich nochmal richtig unterweisen lassen, was für Nebenwirkungen kommen, und bei welchen ich mich in der Klinik melden soll. (Fieber z.B.)
Die Zettelwirtschaft mit den Arzt/Krankenhausrechnungen nervt so ziemlich, weil es alles Summen sind, die ich defininitiv nicht auslegen kann :o Hoffentlich kommt die Beihilfe und die Krankenkasse ausm Knick... :-/

Wetter soll ja wieder schön werden. Vielleicht hab ich Kraft und Muße und komme nächste Woche nach Wien...aber das muß ich regelrecht kurzfristig entscheiden, weil gerade da der Leukozyten-Tiefpunkt sein könnte...
Mal sehen...
Ich kämpfe weiter und meine drei kleinen Woll-Elfen helfen mir dabei :D
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #33 am: 14. Juni 2005, 10:29:45 »
JAWOLL!!! Immer drauf!! Du bist auf dem richtigen Weg. Freut mich das zu hören!

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #34 am: 14. Juni 2005, 12:19:59 »
Quote (selected)
Ich kämpfe weiter und meine drei kleinen Woll-Elfen helfen mir dabei


Vier! Es sind vier  :)

Gute Nachrichten sind das - das freut mich sehr.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #35 am: 15. Juni 2005, 01:35:08 »
Pass unbedingt mit Deinem magen auf. chemo schädigt den magen enorm. Frag Deine Ärztin, was Du schützend tun kannst!!!!!

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #36 am: 15. Juni 2005, 12:02:41 »
Blutabnehmen ist erst nächste Woche, weil es ja da um die Leukozyten geht, und die nibbeln ja im allgemeinen erst nach etwa 10 Tagen ab.
Jaja, der Magen... :-/ Das konnte ich gestern so richtig feststellen. Früher konnte ich fressen wie eine siebenköpfige Raupe, heutzutage krich ich sofort Wanstrammeln, wenn ich wie früher in Rekordgeschwindigkeit einspachtel...muß ich mir unbedingt abgewöhnen... :-/

Hunger hab ich ja wie immer, nur daß ich unbedingt langsam essen lernen muß.

Meine nächste Chemo wird vielleicht sogar schon ambulant erledigt! :o :D
Ich hoffe ja, daß das Problem mit der Übelkeit unter Kontrolle gebracht wird, denn schöner isses schon, wenn man nicht im Krankenhaus übernachten muß. Zu Hause schläfts sich einfach besser, wenn keine "Braunüle" im Arm juckt und das Licht dauernd angeht, weil der Nachbarin vielleicht gerade ein Tropf gewechselt wird ect...

Mal sehen. Werde das mit dem Professor nächste Woche genau besprechen... :)
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #37 am: 15. Juni 2005, 18:40:07 »
ja bitte, so'n Magen hält nicht alles aus, und die wände können auch dünner werden. Vielleicht auch mit Ernährungsexperten reden, was mild für ihn ist und so...

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #38 am: 01. Juli 2005, 21:28:23 »
Ich glaub, Knoblauch mag er nicht.
Aber den hab ich schon früher nicht besonders gut vertragen, obwohl der doch soooo gesund sein soll :P
Schon zu mopsfidelen Zeiten hab ich davon einen tierischen Durst bekommen und einen trockenen Mund wie sonst nur bei zuviel Alk!!

Aber seit ich langsam esse und mich vom Knofel fern halte, verhält mein Magen sich friedlich.
Werde auf jeden Fall, wenn das Monster besiegt ist, eine Kur machen, da werden die sich bestimmt auch im die Verdauungsorgane kümmern.

Ansonsten hatte ich gestern und vorgestern heftigen Heuschnupfen, konnte ihn aber mit Medikamenten bändigen, mein Prof meinte übrigens, dass durch die Chemo auch der Heuschnupfen schwächer wird (na, klar, wie konnte ich es vergessen...in meinem megateuren Nasenspray ist doch Kortison drin und Prednisolon ist doch sowas ähnliches!!)


Dann war ich ein paar Tage in Wien.
Schöne Stadt. Besonders das Haus der Musik ;D
Nee im Ernst. So 'ne schöne Architektur und Bummelzonen muß man in der möchte-gern-Metropole Berlin suchen...
Hab drei schöne Shirts gekauft (gar nicht teuer, war gerade alles runtergesetzt)

Naja, und dieses Haus der Musik, da geh ich wieder hin, wenn ich nächstes Jahr wieder da hin fahren sollte. Ist sowas von spannend...
Da hab ich eine Geräuschcollage gebastelt...aus Wüstenrauschen, Sonnensturm, Tassenumrühren und einem Furz :-X ;D
Hat irgendwie eine gewisse Ähnlichkeit mit dem "Waiting Room" von Genesis ;D ;)
Möchte sowas öfter machen...ich wollt' ich hätt einen Fairlight CMI Cynthi (oder den Nachfolger davon... ;D )


Montag gibt's wieder Antikörper (DER Lymphomkiller!!), Dienstag den Orangenen Adriamycinballermann und wenn alles glatt geht bin ich nächsten Donnerstag wieder zur nächsten Dreiwochenfreizeit draußen... :D
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #39 am: 09. Juli 2005, 11:37:42 »
So. Dritte Chemo durch. Gab diesmal ein neues Medikament gegen Übelkeit. Hat wunderbar geholfen :D
Nach der 4. Chemo wird wieder geröngt, dann können die Mediziner einschätzen, wie oft ich wohl noch zur Chemo muss.
Im Moment zwickt es zwar wieder im Schulterblatt, als wolle das Monster sagen "Werd nicht übermütig!!" aber das bringt mich nicht aus der Ruhe! Fakt ist, der Husten ist weg, ich kann wieder richtig atmen und es geht mir soviel besser als noch vor ein paar Monaten. :D

Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #40 am: 09. Juli 2005, 11:44:34 »
Klingt cool! Ja, Wien ist eine gute Stadt für Heilung. Allerdings ist es auch eine gute Stadt zum alt werden und sterben, wird jedenfalls immer behauptet. Aber ich finde, es ist eine gute Stadt, um irgendwie innerlich auf gleich zu kommen. WEil es so ruhig ist und hübsch und weil man überall gutes Essen kriegt. :D

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #41 am: 09. Juli 2005, 11:49:24 »
Quote (selected)
und weil man überall gutes Essen kriegt. :D


Genau! Ein riesiges "Kleines Schnitzel" bei den "2 Lieseln" für lächerliche 4 Eumel 50!! In Berlin, dem Hauptdorf zahlste für'n stino-Schnitzel oft schon das Doppelte oder Dreifache!! :o

Nur das Bier ist in Wien erschreckend teuer...aber das "Null Komma Josef" AF-Bier ist dafür auch leckerer als zum Bleistift das gallige Becks Alkfrei oder das labberige Clausthaler... ::) ;)
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #42 am: 11. Juli 2005, 23:05:35 »
Zitat...

Clausthaler schmeckt wie kalte Füße  
Kräutertrunk wie Lebertran  
Traubenmost hat zuviel Süße  
Oh es treibt mich in den Wahn  

;D
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #43 am: 12. Juli 2005, 18:32:52 »
wow... hast du die komposition eigentlich noch?

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #44 am: 12. Juli 2005, 21:04:32 »
Klar, magst eine Version..? Ich schicks dir mal.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #45 am: 13. Juli 2005, 01:18:27 »
juhu, wenn du von einer sprichst, hast du auch andere? - scherz beiseite

du gehst doch auf das Sacre Coeur Gymnasium in Pressbaum?

in der aktuellen "life + science" ist ein bild von einer frau, die du vielleicht kennst. Hildegard Urban-Woldron (Mathematik, Physik, Informatik) wurde mit bild über einem der top10-einstein-zitate abgedruckt.

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #46 am: 22. Juli 2005, 09:46:45 »
So. Vorgestern war ich beim CT.
Die Bilder hab ich mal mit Laienblick beschaut und irgendwie erschien es mir, als sei der riesige Schatten WEG! :o 8)
Da war zwar noch so ein Streifen, vielleicht ist das der Rest :D
Aber ich warte mal ab, was die Mediziner sagen.
Derzeit bin ich etwas nervös wegen meiner Venen. Die machen nämlich langsam schlapp...die Mediziner in der CT-Abteilung haben FÜNFMAL pieken müssen, eh sie endlich eine vernünftige Vene für das Kontrastmittel gefunden hatten :o :(
Jetzt bin ich einigermaßen besorgt, weil am Montag doch wieder "Mabel Tara" in meine Blutbahn geschickt werden soll und am Dienstag wieder der "Rote Ritter" samt Gefolge!!
Ich setze zwar darauf, dass der Felix wieder irgendwo eine Ader findet, aber wenn die mir womöglich schon in der Ambulanz alles zerpieken...?? Selbst die Vene in meiner rechten Armbeuge ist allmählich so vernarbt, dass die ihre Nadeln gar nicht mehr richtig reinkriegen!! Na das kann ja was werden...ich hab mir schon so 'ne Salbe besorgt (gegen blaue Flecken) und mir die gewissen Stellen damit eingerieben, aber ob das hilft?? Und dann will ich versuchen, mehr Wasser zu trinken...aber ob die Adern davon sichtbarer werden??

Drückt mir die Daumen, dass ich so kurz vor dem Ziel nicht noch 'nen Port gesetzt bekomme... :o
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Suse

  • Mitglied
  • Beiträge: 158
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #47 am: 22. Juli 2005, 10:33:33 »
Hallo Katinka,
das liest sich ja richtig gut. Hoffentlich teilen die Mediziner Deine Kurzdiagnose!!
Wegen der Venen: vielleicht geht´s etwas besser, wenn Du die Region, in der punktiert werden soll, vorher mit ´ner Wärmflasche etwas vorwärmst. Dann können sich die Gefäße schon etwas weiten und stellen sich auch besser dar. Doof ist nur, wenn man nicht genau weiß, wo gestochen werden soll. Ich hab das vor Blutspenden gemacht, die hatten da sogar Wärmflaschen vor Ort.
Drück Dir ganz doll die Daumen. :)

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #48 am: 22. Juli 2005, 11:30:07 »
Hey, das ist echt cool, Katinka, klingt enorm beruhigend!!
Wegen der Venen - mach Dir mal keine Sorgen - wenn sie in der Armbeuge nicht mehr reinkommen, können sie ja eine andere Stelle nehmen - Venen laufen ja überall, am Armrücken, auf der Hand, oben am Handgelenk - die kriegen das schon hin. Und die in der Armbeuge heilen ja auch wieder ab.
Kauf Dir spezielle Venensalben, die gibt's!

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Der Kampf gegen das Monster
« Antwort #49 am: 23. Juli 2005, 11:30:23 »
Quote (selected)
Wegen der Venen - mach Dir mal keine Sorgen - wenn sie in der Armbeuge nicht mehr reinkommen, können sie ja eine andere Stelle nehmen - Venen laufen ja überall, am Armrücken, auf der Hand, oben am Handgelenk


Eben...da haben sie ja überall herumgestochert und nix gescheites gefunden... :o Meine letzte Hoffnung war ja immer die in der Armbeuge und selbst DIE macht jetzt schlapp... :-/

Hmmm...Venensalbe...? Inner Apotheke hab ich mal nachgefragt und die Verkäuferin gab mir so 'ne Heparin-Salbe die man bei blauen Flecken nimmt...

Wärmflasche? Muss ich mal versuchen...wäre ja eine Möglichkeit... :)
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

"Mein Kampf"

Begonnen von Zuzy

Antworten: 17
Aufrufe: 3248
Letzter Beitrag 16. April 2004, 22:50:39
von Dagmar
Gegen das gefühlte Sommerloch im Forum...

Begonnen von immernochsaurier

Antworten: 11
Aufrufe: 2736
Letzter Beitrag 01. Februar 2007, 04:37:57
von immernochsaurier